Gleich seit Beginn meiner Ausbildung fühlte ich mich richtig wohl bei Eisen Fendt. Ich wurde von meinen Kollegen herzlich begrüßt und super aufgenommen. Am ersten Tag fand eine Führung über das ganze Betriebsgelände statt.
Durch verschiedene Aktionen verbringen wir Azubis viel Zeit zusammen – zu erwähnen ist dabei der jährliche Azubiausflug. Diesen sehe ich als eine gute Möglichkeit, um sich untereinander besser kennenzulernen. Eine weitere Aktion ist der Azubi-Stammtisch, bei dem sich alle Azubis treffen, um aktuelle Ereignisse oder Projekte zu bearbeiten, wie zum Beispiel die Erstellung eines Imagefilms für die Firma oder eine Müllsammelaktion in der Umgebung.
Mein Ausbildungsberuf ist sehr abwechslungsreich, da man jeden Tag etwas Neues kennenlernt und auch stets eine neue Herausforderung auf mich zukommt.
In meinem ersten Lehrjahr durfte ich schon viele verschiedene Tätigkeiten ausführen, beispielsweise das Erarbeiten von Belegen oder das Aufräumen von eingegangenen Artikeln, wodurch man sich im Fachmarkt immer besser zurechtfindet. Besonders gut gefällt mir der Kontakt zu den Kunden und das Zusammenarbeiten mit meinen Kollegen, die auch bei Fragen immer ein offenes Ohr für mich haben.
In meinem zweiten Lehrjahr kommt jetzt mehr Verantwortung auf mich zu und es wird mehr Eigeninitiative erwartet, so kann man sich selbst immer weiterentwickeln. Mal sehen was das Jahr noch mit sich bringt, langweilig wird es auf jeden Fall nie werden.