Hallo, mein Name ist Josephine Marby.

Warum ich mich dazu entschlossen habe eine Ausbildung zur Oberflächenbeschichterin bei der ept GmbH zu machen? Während der Schulzeit habe ich ein Praktikum in der Galvanik bei ept absolviert und das gefiel mir so gut, dass ich entschied diesen Beruf zu erlernen. Es ist unheimlich spannend und macht mir richtig viel Spaß!

Zu Beginn lernst du den sicheren Umgang mit chemischen Stoffen kennen. Keine Angst: auch wenn wir mit Säuren und Basen arbeiten kann dir nichts passieren, denn dir wird gleich anfangs beigebracht was man darf und was nicht. Ein Koch hantiert auch den ganzen Tag mit heißem Fett und scharfen Messern. Das wäre genauso gefährlich, wüsste er nicht wie er damit umzugehen hat.

Zu den Ausbildungsinhalten zählen auch Arbeiten an der Galvanik-Anlage, im Labor oder im Prüfraum. Die Einführung in die Technik der Kontaktbeschichtung unserer Steckverbinder mit Hilfe der Bandgalvanik fand ich besonders interessant. Unter Galvanotechnik versteht man übrigens die elektrochemische Abscheidung von metallischen Niederschlägen (Überzügen) auf Substrate (Gegenstände). Bei der Galvanik wird durch ein elektrolytisches Bad Strom geleitet. Am Pluspol (Anode) befindet sich das Metall, welches aufgebracht werden soll (z. B. Kupfer oder Nickel). Am Minuspol (Kathode) der zu beschichtende Gegenstand.

Bei ept stimmt einfach die Chemie, in der Galvanik und im Team 🙂

Neugierig geworden, was es bei ept sonst noch für Ausbildungsangebote gibt?

Dann schau´ gerne vorbei unter www.ept.de/ausbildung.